Niehaus Knüwer and friends entdeckt für Sie Themen, Trends und Tipps rund um Marken, Menschen und Märkte in einer vernetzten Welt.

#readthis
 

Lesen unterm Weihnachts-
baum

 

#crazystuff
 

Was das Leben lustig macht
 

#playlist
 

Zusammen spielt man weniger allein
 

Öffne Dein Herz.
Und Dein Portemonnaie.

 


Die Zeit für den Geschenkekauf für Ihre Lieben wird knapper und Sie haben noch nicht alles im Versteck? Für alle, die noch nicht fündig geworden sind, hat unser Team sich auf die Suche gemacht. Die besten Geschenkideen gibt es heute von uns als Geschenk für Sie. Außerdem haben wir vier ganz unterschiedliche Frauen gefragt, was sie sich für das neue Jahr wünschen. Materiell sind diese Wünsche alle nicht:

Was wünscht sich ...


1


Barbara Gregor

CFO/Geschäftsführerin der thyssenkrupp Materials Trading GmbH

Ich wünsche mir für 2019 eine Besinnung auf den freien fairen Welthandel …

Nicht nur als Unternehmerin bin ich direkt davon betroffen, dass der US-Präsident seinen protektionistischen Eingriff in den internationalen Welthandel dürftig als Schutzmaßnahmen der nationalen (amerikanischen) Sicherheit maskiert. 

Protektionismus ist heute sehr modern geworden und gefährdet akut das globale Handelssystem. Handel gibt es seit Menschengedenken und ist für fast alle Menschen auf der Welt eine Frage des Überlebens, denn kein Land kann heute mehr über längere Zeit autark existieren.Darüber hinaus schafft freier fairer Handel auch Wohlstand, weil sich in einer internationalen Arbeitsteilung alle auf das spezialisieren können, was sie am besten beherrschen und dies hat auch dem größeren Teil der früher so genannten Dritten Welt ein beispielloses Wachstum des Wohlstands beschert.

Doch internationaler Welthandel hat noch eine ganz wesentliche weitere Komponente – nämlich eine friedensstiftende Wirkung, die deutlich höher eingeschätzt werden kann als Allianzen, die nur auf militärischen Beziehungen beruhen. Ein Staat, der an dem Wohlergehen seines Handelspartners interessiert ist, macht sich diesen nicht zum Feind. Langfristige Handelsbeziehungen vermindern somit kriegerische Auseinandersetzung.

Darum wünsche ich mir für 2019 eine Besinnung auf den freien fairen Welthandel für Wohlstand und Frieden.

 

2


Prof. Dr. Brigitte Grass

Präsidentin der Hochschule Düsseldorf

 

Wir erleben weltweit eine Vielzahl von Umbrüchen und schnellen Entwicklungen. Mögliche Folgen sind in einigen Bereichen nicht abwägbar und führen zur Verunsicherung oder gar Angst. Daher wünsche ich mir zur Weihnachtszeit und für das neue Jahr für die Welt mehr Frieden und Gerechtigkeit. 

Angesichts der Tatsache, in einem friedlichen und wirtschaftlich starken Land zu leben, würde ich mir für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes mehr Zufriedenheit, Mut, Optimismus und Zusammenhalt wünschen, damit wir unser Land gemeinsam für eine gute Zukunft gestalten können. 


 

3
 

Patricia Niewels
Unternehmenskooperationen Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Ich möchte in 2019 gern meinen Teil dazu beitragen, die Welt ein bisschen besser zu machen, denn es leiden 815 Millionen Menschen weltweit unter Hunger. Das ist definitiv zu viel. Dagegen können Privatleute und Unternehmen etwas tun!

Meine erste Projektreise führte mich in diesem Jahr nach Nepal. Dort konnte ich sehen, unter welchen Umständen Menschen leben müssen. Es ist wirklich etwas völlig anderes, dies zu sehen, als darüber zu lesen. Bei dieser Reise hat mich gleichzeitig fasziniert und auch ein wenig beschämt, wie den Menschen mit wenig Geld spürbar geholfen und ihre Lebensgrundlage verbessert werden kann. Dass ich in Deutschland und nicht vielleicht in Nepal geboren bin – ist doch reine Glückssache, das konnte ich nicht beeinflussen und liegt außerhalb meines Verantwortungsbereichs. Aber macht mich das frei von Verantwortung? Ich glaube nicht. Ich bin mir sicher, viele Menschen spüren das ähnlich wie ich – und ich wünsche mir, dass ich sie in 2019 ein bisschen anstecken kann mit meiner Begeisterung sich zu engagieren.


4


Imke Willems

Werbekauffrau in der Ausbildung bei nk

 

Mein Wunsch für das nächste Jahr bewegt sich weit weg von allem Materiellen. Er ist in einem kurzen Satz zusammenzufassen, hinter dem aber so viel mehr steckt. 
Ich möchte glücklicher und zufriedener sein.
 

Das Schöne an meinem Wunsch ist, dass ich daran arbeiten kann, ihn in Erfüllung gehen zu lassen. Wenn ich merke, dass mich etwas in meinem Leben unglücklich macht, möchte ich dem aktiv entgegenwirken. Egal, ob dies nun heißt, an mir als Person zu arbeiten, um mit mir selbst besser zusammen leben zu können, Menschen, die mir wichtig sind, zu unterstützen oder mich gezielt zu engagieren. 
 
2018 hat sich in meinem Leben und unserer Welt viel verändert, über das ich keine Kontrolle hatte. Für 2019 wünsche ich mir diese Kontrolle zurück, nicht nur für mich, sondern für uns alle. Ich wünsche mir, dass wir unser Leben wieder mehr in die eigene Hand nehmen und aktiv unserem Glück entgegenarbeiten. 

Unsere Lieblingsbücher für das Fest der Liebe 


Zeit zum Lesen und Blättern in den schönsten Büchern des Jahres haben wir zu Weihnachten – endlich.

© Panton Design, Basel, © Dior, © Verlag Hermann Schmidt, © taschen

1. Verner Panton


Er hat als einer der ersten die Pop Art in die Welt der Möbel eingeführt und mit der skandinavischen Tradition aus handgefertigten Teakholz-Möbeln gebrochen. Plastik, Fiberglas, synthetische Gewebe und Massenproduktion waren sein ikonischer Gegenentwurf. Mit einer Fülle von Bildern, darunter handgezeichnete Skizzen von Panton, persönliche Fotos und Anzeigen aus dem offiziellen Panton-Archiv, dokumentiert diese Monografie die erstaunliche Bandbreite von Pantons Werk, von Kerzenständern und Uhren über den zukunftsträchtigen S-Stuhl und Wohnturm bis hin zu den gesamten raumhohen Innenräumen, die Textilien, Beleuchtung und Möbel umfassen.

2. Dior and his Decorators


Wie stark die Innenarchitekten und Designer Victor Grandpierre and Georges Geffroy den Stil von Christian Dior mitprägten, zeigt der opulente Bildband Dior and his Decorators. Wunderschönes Coffeetable Book für Menschen mit Sinn für Geschichte und Eleganz.

3. Beauty. Schönheit = Wahrheit / Schönheit = Funktion.

 

Wer bis Ende März nach Wien fährt, sollte die Ausstellung Beauty von Stefan Sagmeister und Jennifer Walsh keinesfalls verpassen! Für alle anderen gibt es das (wie sollte es anders sein) schöne Buch Beauty. Schönheit = Wahrheit / Schönheit = Funktion. Ein optisch eindrucksvolles Plädoyer für die Lust am Schönen, das beweist, dass schöne Objekte, Gebäude und Strategien nicht nur mehr Freude machen, sondern tatsächlich besser funktionieren.

4. The Ultimative Sneaker Book

 

Seit 15 Jahren begeistert die australischen Zeitschrift Sneaker Freaker ihre Leser mit Stories über Sneaker, deren Fans und Liebhaber, die Musik der Szene, Street Art und Lifestyle. Im auf 650 Seiten gebundenen Mammutwerk The Ultimative Sneaker Book ist das Beste aus den 15 Jahren redesigned und mit neuen Stories und Bildern ergänzt.

© Groh, © boje, © Workman Publishing

5. 100 Dinge, die man offline tun kann

 

Ups, was tun ohne Smartphone, iPad, Laptop und Co.? Das Buch 100 Dinge, die man Offline tun kann gibt wunderbare Anregungen, was Sie mit Ihrer Offlinezeit anfangen können. Also, ausschalten, lesen und abschalten. Viel Spaß dabei!

6. Weihnachten mit Tante Josefine


Was tun, wenn sich die berühmte Tante zum Weihnachtsfest einlädt, man aber so arm ist, dass man sich nicht mal einen Tannenzweig leisten kann? „Abhauen“, schlägt der Vater vor. Doch die Kinder haben eine bessere Idee: Sobald sie den Name der berühmten Tante nennen, zeigt sich plötzlich jedermann in der Stadt besonders spendabel. Tatsächlich gelingt es den Kindern, ein zauberhaftes Weihnachtsfest auszurichten. Aber dann kommt alles ganz anders … und wird doch weihnachtlicher als je zuvor.
Eine bezaubernde Geschichte mit nostalgischen Bildern über den wahren Sinn des Weihnachtsfest.

7. In the Company of Women


Ist es nicht interessant zu lesen, wie andere zu ihrem Erfolg gekommen sind? In the Company of Women finden sich Interviews mit Architektinnen, Unternehmerinnen, Künstlerinnen, Hotelierinnen und vielen mehr, die einen Schwung aus ihrem Leben und den steinigen Weg zur Karriere erzählen.

Tolle Kochbücher zum auftischen
 

Von ganz schnell und sehr köstlich bis zur Sternequaliät. Mit diesen Kochbüchern beglücken Sie jeden Hobbykoch.

 © edition-a GmbH, © Anthony’s, © Ottolenghi

8. Gerichte, die die Welt veränderten


Es gibt viele besondere Ereignisse im Leben, die in Verbindung mit einem gemeinsamen Essen stehen. Was aßen zum Beispiel Konrad Adenauer und John F. Kennedy bei ihrem Treffen in Berlin? Was war das Hochzeitsmahl von Frida Kahlo und Diego Rivera? In ihrem neuen Kochbuch bringt Sarah Wiener Geschichte und Kulinarik zusammen – zum Nachlesen und vor allem zum Nachkochen.

9. Anthony’s Kitchen

 

Wer das Glück hat, einen Kochkurs bei Anthony Sarong in seinem Meerbuscher Ein-Sterne-Restaurant Anthony’s zu machen, lernt viel über das Wesen der guten Küche, über die Liebe zu Lebensmitteln und wie ein Risotto gelingt. Jetzt gibt es das erste Kochbuch von ihm: Anthony’s Kitchen mit seinen Lieblingsrezepten, die wirklich jede/r nachkochen kann. Sie denken nein? Dann reservieren Sie einen Tisch. 

10. Simple


Yotam Ottolenghi hat für sein Kochbuch Simple die für ihn typischen orientalisch-raffinierten Rezepte entwickelt, die ganz unkompliziert funktionieren und alle sagenhaft aromastark schmecken.

Geschenke, an die man sich garantiert erinnert


Für diejenigen, die schon alles haben, gibt es keine Geschenke mehr? Doch!

© Japancandybox, © bienenretter.de, © beardo.de, © Hannah Philomena Scheiber

11. Japan Candy Box: Wenn das Weihnachtsgeschenk kawaii sein muss


Mal süß, mal salzig, aber fast immer bunt und verrückt: Snacks aus Japan.
Wer unter seinen Lieben jemanden hat, dessen Herz für japanischen Kitsch schlägt, für den ist eine Box mit ausgewählten japanischen Süßigkeiten und herzhaften Snacks genau das Richtige zum Verschenken. Entweder einmalig oder gleich als Abo für 3, 6 oder 12 Monate.

12. Bienen-Patenschaft


Mit diesem Geschenk begeistern Sie nicht nur Ihre Mitmenschen, sondern auch die Umwelt. Die Patenschaft rettet Bienen und sorgt dafür, ihnen einen geschützten Lebensraum zu geben. Dies wird dann auch mit einem Glas Honig und einer Urkunde, so wie anderen Kleinigkeiten belohnt.
Das perfekte Geschenk für umweltbewusste Menschen.

13. Weihnachtlicher Bart


Ja, ok, nicht jeder Bartträger ist ein Hipster, aber mit diesem Schmuck im Bart wird JEDER zum weihnachtlichen Hingucker! Alternativ können die Kugeln natürlich auch im Haar befestigt werden.

14. Hoch die Teller!


Im idyllischen Imst in Tirol gedeihen Röslein und Ranken auf Wandtellern und Sammeltassen. Wäre ziemlich kitschig, wenn nicht Hannah Philomena Scheiber aus diesen Heile-Welt-Stücken durch ihre ganz spezielle Lyrik echte Statementkeramik machen würde. Her damit!

Must-Haves für Ästheten

 

Besonders schöne Dinge für kleine und große Portemonnaies.

 © SCHUBART, © Ecosphere, © KPM Berlin, © Sunwood

15. SCHUBART goes bauhaus


Zum Jubiläum des Bauhaus hat SCHUBART die b100-Serie kreiert. Die Formsprache ist vom Walter Gropius inspiriert, dessen Bauwerke schnörkellos dastehen und aus ihrem Inneren heraus strahlen sollten. Modern, geometrisch und hell. Platin trifft auf perfekt geschliffene Baguette Diamanten in einer eindeutigen Formsprache.

16. Ecosphere: Kleine heile Welt


Eine Welt, in der alles in Ordnung ist, wer wünscht sich das nicht? In dieser kleinen Welt arbeiten alle Bewohner daran, das Gleichgewicht ihres von der Außenwelt abgeschlossenen Ökosystems zu bewahren. Das Ergebnis ist ein faszinierendes Zusammenspiel aus winzigsten Mikroorganismen, Wasserpflanzen, die für Nährstoffe und Sauerstoff sorgen, und kleinen Garnelen, die die Kugel mit emsiger Aktivität füllen. Das Einzige, was dafür von außen gebraucht wird, ist Sonnenlicht. 

17. Zeitlose Schönheit


Inspiriert vom Laborporzellan des 20. Jahrhunderts entwickelte der KPM Chefdesigner Thomas Wenzel eine wunderschöne, multifunktionale Linie für Küche und Esstisch. Unsere Lieblinge: Becher Set, No. 2B, LAB – perfekt für Suppen, Milchkaffee, Dips, Zimtsterne und Champagnertrüffel. 

18. Terassenkamin: Feuer frei


Wer keinen Kamin in der Wohnung hat, kann die gemütliche Stimmung designschön auf der Terrasse erzeugen. Der Sunwood Terassenkamin strahlt angenehme Wärme aus und ist auch durchs Fenster wunderschön anzuschauen. 

Zusammen spielt man weniger allein


Wer Monopoly leid ist, kann an den Feiertagen mit diesen Spielen die Zeit aufs unterhaltsamste vertreiben.

© Ravensburger, © Laurence King Publishing, © remember, © www.asmodee.de

19. kNOW!: Wie weit ist es von hier nach Honolulu?


Immer aktuell und immer spielbar: Bei kNOW! von Ravensburger kommen Fragen ins Spiel, die es so noch nie in einem Quizspiel gab. Die Antworten auf viele der über 1.500 Fragen ändern sich nämlich von Zeit zu Zeit und je nach Ort. Der Google Assistant macht dies als digitaler Sprachassistent möglich und hat stets die aktuelle Antwort parat. In den vier Kategorien Fun, Wissen, Kreativität und Intuition dürfen sich die drei bis sechs Spieler beweisen. Bei uns liegt „kNOW!“ unterm Weihnachtsbaum. Bei Ihnen auch?

20. Wie der Herr, so das Gescherr


Wir haben es immer geahnt. Im Laufe der Zeit ähneln Herr und Hund sich immer mehr an. Unser Beweis: Passend zu unserem Agenturhund Mei trägt Frauchen Kristina jetzt auch die Haare grau. Wer noch mehr ausgesprochen verblüffende Beispiele entdecken möchte, spielt Memory. Wau!

21. Tangram: Spaß im Quadrat


Tangram ist ein altes chinesisches Legespiel, das aus sieben geometrischen Formen besteht. Aus ihnen kann man nach Vorlagen 1600 Figuren legen, was gar nicht so einfach ist. Noch kniffeliger wird es, wenn man gegen Mitspieler und die Zeit spielt. Tangram Challenge von Remember bietet mit 200 Figuren Rätselspaß für bis zu vier Personen. Verlieren Sie nur nicht die Nerven und schauen zu früh ins Lösungsheft. Winterabende sind bekanntlich lang.

22. Monster unter dem Bett

 

Wenn Kinder nachts schlafen, haben sie oft Beschützer dabei. Kuscheltiere. Das Spiel Der Herr der Träume basiert genau darauf. 2–4 Spieler schlüpfen in die Rolle dieser heldenhaften Stofftiere. Ihre Aufgabe ist es, das kleine Mädchen, das für sie die Welt bedeutet, vor den Monstern unter ihrem Bett zu beschützen. Es folgen fantastische Abenteuer, die einer Geschichtsform niedergeschrieben sind.

Wir wünschen Ihnen und Euch wunderschöne Weihnachten und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr!



Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich für unseren kolumbus-Newsletter angemeldet haben.

Diesen Newsletter
abbestellen


Niehaus Knüwer and friends GmbH
Jägerhofstraße 21–22
40479 Düsseldorf

www.niehausknuewer.de


© 2018 Niehaus Knüwer and friends GmbH Werbeagentur