... ist einer der Hauptauslöser der Sammelleidenschaft und gilt als Initial für das Phänomen der Wunderkammern.

Die Wunderkammern und Kuriositätenkabinette der Renaissance sind die Vorgänger unserer heutigen Museen. Sie versammelten das Wissen ihrer Zeit, das vor allem von Seefahrern, Abenteurern und Händlern aus den damals bekannten Teilen der Welt nach Europa gebracht wurde: von Muscheln und Korallen aus der Südsee, über Straußeneier aus Afrika bis hin zur einzigartigen „Coco de Mer“ aus dem Indischen Ozean. Diese Wunderkammern übten auf die Menschen ihrer Zeit eine große Faszination aus. Auch heute stellen viele Museen die Ursprünge dieser Sammlungen wieder her und bieten ihren Besucher*innen so eine bunte Sammlung von historischen Werken und exotischen Kuriositäten.

Was gibt es faszinierenderes als Wunderkammern, in denen es in jedem Winkel etwas zu entdecken gibt und die Zeit stillzustehen scheint. Elfenbeinpokale, verblüffende Automaten, mystische Wesen: Was in den Wunderkammern der schönsten Sammlungen der Welt zusammengesammelt wurde, zeigt das Buch Cabinet of Curiosities.

Nicola Knüwer, Kommunikationsexpertin

So wie früher, nur heute – Die Seite the_wunderkammer_society ist ein digitales Kuriositätenkabinett auf Instagram, das zum Stöbern und Staunen einlädt. So muss man auch in Corona-Zeiten nicht darauf verzichten.

Die jährlich stattfindende Ausstellung der Royal Academy of Arts in London, in der das Haus vollgestopft ist mit Kunst der Studierenden und etablierter Künstler*innen, ist Inspiration pur. Vielleicht klappt es ja in diesem Sommer schon wieder.

Hier schrumpft man zum Insekt
Wer sich einmal wie die Hauptdarsteller im Film „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ fühlen möchte, kann dies in der Ausstellung Carolas Garten im Panometer Leipzig tun. Hier wird bis zum 20. Juni 2021 die faszinierende Natur eines Gartens in einem riesigen 360°-Panorama gezeigt. Yadegar Asisi, der die größten 360°-Panoramen der Welt erschafft, lässt die Betrachter auf die Größe eines Insektes schrumpfen und sie – von Licht und Sound untermalt die Details der Natur und das bunte Leben im Garten in einer völlig neuen Perspektive erleben. Einen ersten Eindruck dieser besonderen Wunderkammer bekommt man in diesem Video.

Messen Ob Weltleitmesse, Publikumsmesse oder spezialisierte Fachmesse. Sie alle eint eines: Sie sind faszinierender Anziehungspunkt einer ganzen Branche. Hier treffen sich die Fachleute aus der ganzen Welt unter einem Dach in der eigenen Messe-Welt, um ihre Innovationen und Neuentwicklungen zu zeigen, Know-How weiterzugeben, sich im persönlichen Kontakt auszutauschen und Geschäfte zu machen. Aktuell in den digitalen Raum verbannt, soll es im April in Deutschland wieder live losgehen. Wir hoffen so sehr, dass es klappt.

Bibliotheken Ob neu, wie im chinesischen Tianjin oder in Stuttgart oder alt, wie im Trinity College in Dublin – Bibliotheken sind architektonische Highlights, Wissensspeicher, Orte mit Geschichte und Geschichten. 

Museen Wie sehr einem etwas fehlt, merkt man oft erst, wenn es nicht mehr da ist. Wir wollen uns endlich wieder an Kunst berauschen, Inspiration tanken und uns mit verschiedenen Arbeiten befassen. Unsere anstehenden Highlights:

– Heinz Mack 12.02.–30.05. in Düsseldorf 

– Yayoi Kusama 19.3.–1.8. in Berlin

– Modefotografie der 90er kuratiert von Claudia Schiffer Spätsommer/Herbst in Düsseldorf

 

Wir wundern uns, wie schnell die Zeit vergeht. Vor zweieinhalb Jahren hat Imke Willems ihre Ausbildung zur Werbekauffrau bei uns begonnen und, zack, hat sie die Schule mit Bravour beendet. Mit einem sensationellen Schnitt von 1,0 in allen schriftlichen Fächern schließt Imke die Ausbildung als eine der besten ihres Jahrgangs ab. Herzlichen Glückwunsch, liebe Imke, toll gemacht! Als Junior Account Managerin bei Scholz & Friends Düsseldorf öffnet sich nun eine neue Wunderkammer auf ihrem Lebensweg. Niehaus Knüwer und alle friends wünschen Imke von Herzen viel Erfolg, nette Kolleg*innen, Kund*innen, Abenteuer und viel Spaß.

yes

 

no

Das Ergebnis der Umfrage gibt es in unserem sparkle Newsletter im Februar. 


 

© 2021 Niehaus Knüwer and friends GmbH, Jägerhofstraße 21–22, 40479 Düsseldorf
Das Verwenden von Ausschnitten, Bildern oder Texten ist ohne ausdrückliche Genehmigung der Niehaus Knüwer and friends GmbH verboten. Alle hier verwendeten Marken und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Inhaber. Irrtümer sind vorbehalten. Niehaus Knüwer and friends GmbH übernimmt keine Gewähr. Niehaus Knüwer and friends GmbH übernimmt keinerlei Haftung für Folgeschäden, die durch die Nutzung dieses Newsletters entstehen. Es gelten die Bestimmungen und rechtlichen Hinweise in unserem Impressum.

Die aktuelle Gesetzeslage (§ 107 Abs. 2 TKG) setzt voraus, dass Sie unsere Informationen per E-Mail wünschen. Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben. Sollten Sie von uns keine weiteren Informationen per E-Mail erhalten wollen, senden Sie uns bitte eine E-Mail mit dem Wort NEIN im Betreff oder klicken Sie
hier.
Merken